Permalink

0

August 2017: Wieder mehr Asylgesuche in Deutschland

Die Zahl der neuen Asylgesuche in Deutschland ist im August weiter gestiegen. Hier die offiziellen Zahlen aus dem Innenministerium:

Juni 2017: 12.399
Juli 2017: 15.069
August 2017: 16.312

Damit sind wir weiter auf Kurs 200.000 Asylanträge in 2017. Bis Ende August kamen 123.878 Asylbewerber in unser Land. Was sagt uns das? Die „Flüchtlingskrise“ ist noch lange nicht gelöst.

Wenn jährlich 200.000 Asylbewerber nach Deutschland kommen, was ja selbst die CSU als ihre „Obergrenze“ bezeichnet, und dann noch einmal über den Familiennachzug weitere 200.000 sind das 400.000 in einem Jahr und über zehn Jahre ganze vier Millionen. Das können wir nie und nimmer stemmen. Es überfremdet unser Land und macht uns Deutsche langfristig zur Minderheit.

Machbar sind aus meiner Sicht bis zu 20.000 Asylbewerber pro Jahr, bei denen dann aber auch klar sein sollte, daß sie nach Beendigung des Kriegs in ihrem Land zurückkehren müssen.

Über weitere Aufnahme sollten wir allerdings solange überhaupt nicht diskutieren, wie weiterhin Hunderttausende Ausreisepflichtige auf unsere Kosten in Deutschland leben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.