Permalink

1

Frank-Jürgen Weise: Integration schwerer als gedacht

weise2

Hier geht es zu der kompletten Äußerung aus dem Oktober 2015. Hier zur Quelle der Äußerung vom 27. August 2016.

Verwandte Themen

Warum manche illegale Einwanderer mindestens drei Jahre von uns durchgefüttert werden Seit Ewigkeiten heißt es, Asylverfahren werden nun endlich beschleunigt und seit Frank-Jürgen Weise das Ruder des BAMF übernommen hat, wiederholt er gebetsmühlenartig, es gebe erste Erfolge. Doch trot...
Frank-Jürgen Weise: Flüchtlinge sorgen für „lebendige Gesellschaft“ Frank -Jürgen Weise gehört als Chef des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sowie der Bundesagentur für Arbeit (BA) zu den wichtigsten Entscheidern in der Asylkrise. Nach seinen jüngs...

1 Kommentar

  1. Flüchtlinge sind die aller aller schlechtesten.
    Die haben ihr eigenes Land so dermaßen zugrunde gerichtet, dass es dort nur noch Haß und Elend gibt.

    Diese Leute brauchen wir hier eindeutig nicht. Eher müssen Sie an ihrem Erdfleck für Recht und Ordnung kämpfen.
    In Deutschland würde man sie nur „erhalten“… Das ist eine Last und eine Gleichung die nie aufgehen wird.

    Aber welche Leute nehmen wir in Deutschland präferiert auf? Welchen Leuten helfen wir?
    Eben: die aller schlechtesten. Aber jene schon, denen es etwas besser geht, bestempeln wir gleich „Sichere Herkunftsländer“.
    Was für ein Schwachsinn!
    Lieber helfe ich Leute im eigenen Land, oder denen in Nachbarländern, weil ich mit denen gute Handelsbeziehungen (usw.) führen kann.
    Aber welche die weit weg sind, und alles zerstört haben… die sollen gefälligst an ihrem Erdfleck bleiben und für Recht und Ordnung kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.