Permalink

1

Michael Klonovsky: Hitler und Merkel

hitler

Hier geht es zur Quelle. Ich bin kein Freund von Nazi-Vergleichen, aber jeder darf sich zu diesem Zitat ja eine eigene Meinung erlauben. Da wir schon einmal beim Zitieren sind: „Immer wenn ich Nazivergleiche lese, denke ich: Da sind jemandem die Argumente ausgegangen. Da war jemand intellektuell ein bisschen überfordert, deshalb musste er Adolf Hitler zu Hilfe rufen. Wenn man es in Deutschland verbieten würde, in Debatten seinen jeweiligen Widerpart mit den Nazis zu vergleichen, würde dies sofort zu einer Niveausteigerung in den Feuilletons führen.“ (Harald Martenstein, ZEIT)

1 Kommentar

  1. Werden wir ein Volk von Traumatisierten?
    Die zu uns kommen sind wahrscheinlich überwiegend traumatisiert, Kriminalitätsopfer und deren Partner und Angehörige sind ggf. traumatisiert, Politiker, die andere Politiker angreifen oder dazu aufstacheln traumatisieren,
    sozial Schwache werden wegen Kostenerhöhungen und Leistungskürzungen traumatisiert – ein Volk von Traumatisierten!
    Solch ein Volk wird mittelfristig keine großen Leistungen mehr erbringen können, weder wirtschaftlich, noch sozial, noch wissenschaftlich. Dann wird auch die Hilfsfähigkeit des auf deutschem Boden lebenden Multi-Volks stark abnehmen.
    Bsp.: Ein Professor wird wegen eines „Zwischenrufs“ „abgeführt“. Diktatur und Un-Rechtsstaat lässt grüßen.
    Ein Plakatkleber einer Partei wird beschossen, Lokalverbote für Deutsche, aber großer Bahnhof wenn es umgekehrt passiert. Volksbeschimpfung durch eigene Politiker, deutsche Firmen im Abwärtsstrudel und Imagezerfall (VW, Deutsche Bank, TÜV), einen einzigen Wohnplatz für einen Asylanten für 100.000 Euro Baukosten im Hamburger Nobelviertel, usw. – traumatisierende Nachrichten – täglich!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.