Permalink

0

Migrationsdruck wird noch deutlich ansteigen

Der Beitrag der zwei Wirtschaftsexperten Helmut Reisen und Robert Kappel ist sehr lesenswert und sollte uns die Augen öffnen, wenn nicht längst geschehen. Ich möchte daraus die zwei wichtigsten Stellen zitieren:

Heute übersetzt sich eine Gesamtbevölkerung von knapp einer Milliarde Afrikanern in 20 Millionen Menschen, die ihre Heimatländer verlassen – im Jahr 2050 dürften es 50 Millionen sein, wenn der genannte Prozentanteil bei 2% bleibt und Afrikas Bevölkerung auf 2,5 Milliarden Menschen steigt. (…)

 

Der Anteil der afrikanischen Migranten, die ihren Kontinent tatsächlich verlassen, hat sich im letzten Vierteljahrhundert von einem Viertel auf ein Drittel erhöht. Ihre Anzahl schwoll von einer Million im Jahre 1990 bis heute auf sechs Millionen an. Das Bevölkerungswachstum und der steigende Anteil von Afrikaemigranten lassen vermuten, dass die Zahl der aus Afrika auswandernden Menschen in den kommenden Jahrzehnten auf 20 Millionen pro Jahr steigen wird. Die meisten wanderungswilligen Afrikaner wollen inzwischen nach Westeuropa.

Verwandte Themen

Ab nach Uganda! Wie Sie vielleicht schon bemerkt haben, interessiere ich mich sehr stark für Afrika und die dortige ökonomische Situation. Deshalb bin ich heute auch über einen Beitrag im SPIEGEL gestolpert, in d...
Ruanda Volker Seitz ist (neben z.B. Paul Collier) einer der wenigen Afrika-Experten, auf die ihr hören solltet. Im November 2016 habe ich ein Interview mit ihm geführt, das ihr hier nachlesen könnt. Aus a...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.