Permalink

0

Nach einem halben Jahr: Bewährungsstrafen für ausländische Sextäter

Nach den Vorfällen in der Kölner Silvesternacht hat es jetzt die ersten Verurteilungen für zwei Sextäter gegeben, nachdem bisher nur ein Marokkaner eine sechsmonatige Bewährungsstrafe aufgrund eines Handydiebstahls kassierte. Ein 21-jähriger Iraker und ein 26 Jahre alter Algerier wurden nun jeweils mit einer einjährigen Haftstrafe auf Bewährung „bestraft“. HIER LESEN!

Mein Kommentar: Ohne Gefängnis und sofortige Abschiebungen läßt sich das Problem der Ausländerkriminalität, insbesondere bei Sexualdelikten, nicht lösen! Das hat wirklich jeder Deutsche mit gesundem Menschenverstand kapiert. Aber anscheinend leben eben die meisten Richter in ihrer eigenen Welt oder meinen, durch ihre milden Urteile die verfehlte Multikulti-Politik bestätigen zu müssen.

Verwandte Themen

Bald ist wieder Silvester und die Täter vom letzten Jahr laufen noch frei herum! Nach dem Fahndungserfolg im Fall Maria L. aus Freiburg wurde nun auch ein Tatverdächtiger für zwei sexuell motivierte Straftaten im Bochumer Universitätsviertel gestellt. Es handelt sich um einen Asyl...
Mut zur Selbstverteidigung Tiefgehende Geheimratsecken, graues Haar und ein Allerweltsgesicht: Vielleicht ist der Welt.de-Reporter mit dem dazu passenden Namen Uwe Schmitt ein lebender Querschnitt der in die Jahre kommenden aut...
Sechs Monate auf Bewährung und 100 Euro Geldstrafe Nach den sexuellen Übergriffen und Raubüberfällen in der Kölner Silvesternacht ist es jetzt zur ersten Verurteilung gekommen. Ein Marokkaner, dem ein Handydiebstahl nachgewiesen werden konnte, wurde z...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.