Permalink

2

Gespenster müssen draußen bleiben

In Dresden ist es zu einem „Vorfall“ gekommen, den die Sächsische Zeitung als „beschämend“ hochjazzt. „So braucht sich Dresden nicht zu wundern, wenn der Vorwurf fremdenfeindlicher Atmosphäre über die Grenzen Sachsens verbreitet wird“, betont die empörte Redakteurin. Was ist geschehen?

Permalink

0

Dresden: Tunesier attackierte Polizisten mit abgebrochener Flasche

Am vergangenen Wochenende führte die Polizei in Dresden einen Einsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität durch. Dabei wurde ein Beamter durch einen 23-jährigen Tunesier mit einer abgebrochenen Flasche attackiert, berichtet die Polizei.

Permalink

8

Allahu Akbar nun auch in Dresden

Gestern Abend demonstrierten 350 Migranten unter Allahu Akbar-Rufen auf der Prager Straße in Dresden. Diese hatten sich spontan versammelt, nachdem ein Facebook-Aufruf verbreitet worden war. Der Grund ist die Niederlage islamistischer Milizen in der Rebellenhochburg Aleppo. Von Martin Bader.

Permalink

3

Grenzt die Dresdner Aktion „Was uns eint“ Einwanderungskritiker aus?

Mit Berufung auf das Grundgesetz soll Dresden jetzt geeint werden. Gegenseitiger Respekt ist in der Tat in der politischen Auseinandersetzung wichtig, weshalb ich gestern auch sofort bei der Aktion „Was uns eint“ unterschrieben habe.

Permalink

0

HIER findet ihr meinen Beitrag über den Tag der Deutschen Einheit in Dresden. Ich habe mir sowohl die Ländermeile angesehen und war auch bei den Protestaktionen von PEGIDA.

Permalink

0

Gewalt als logische Konsequenz der politischen Ignoranz

Montagabend haben Unbekannte in Dresden zwei „Bomben“ gezündet: Eine an der Tür der Fatih Camii Moschee, deren Name auf Deutsch Eroberer-Moschee heißt, und eine am – mit einem fürchterlichen denglischen Namen gesegneten – „Internationalen Congress Center Dresden“. Ein Beitrag von … Weiterlesen

Permalink

2

Der Haß auf Sachsen

In immer kürzeren Abständen brennen den Journalisten der Bundesrepublik die Sicherungen durch. Das beliebteste Opfer sind dann die Sachsen. In Wirklichkeit seien sie alle wie Lutz Bachmann und Tatjana Festerling, obwohl die ja ganz woanders geboren wurde. Erst vor einem … Weiterlesen

Permalink

0

Das war großartig! Danke, liebe Dresdner!

Bei der zweiten Dresdner Bürgerversammlung am 4. Februar in der vollen Kreuzkirche mußte man sich zunächst eine Dreiviertelstunde lang das Geschwafel von Kommunalpolitikern anhören. Was danach folgte, war eine Lehrstunde in angewandter Demokratie. Die anwesenden „besorgten Bürger“ brannten ein Feuerwerk … Weiterlesen

Permalink

3

Thilo Sarrazin und Werner Patzelt in Dresden

Am Montagabend sprachen Thilo Sarrazin und der Politikprofessor Werner Patzelt in Dresden vor 500 begeisterten Zuhörern. Es ging um die Krise des Staates.

Seite 1 von 11