Permalink

0

Hier geht es zur Quelle!

Permalink

1

Noch ein Gedanke zur Debatte um das Baby-Wahlplakat: Was wäre wohl, wenn Claudia Roth oder Ursula von der Leyen mit einem adoptierten, schwarzen Kind PR in eigener Sache betreiben würden? Wäre da jemand aus der politisch-medialen Klasse empört oder würde man sie hypermoralbesoffen feiern?

Ich finde es jedenfalls gut, wenn Politiker eigene Kinder haben. Ob damit geworben werden sollte, muss jeder mit sich selbst ausmachen. Das Petry-Baby wird davon keinen Schaden nehmen. Schon in ein paar Jahren wird der Kleine ganz anders aussehen.

Seite 1 von 11