Permalink

0

Bald ist wieder Silvester und die Täter vom letzten Jahr laufen noch frei herum!

Nach dem Fahndungserfolg im Fall Maria L. aus Freiburg wurde nun auch ein Tatverdächtiger für zwei sexuell motivierte Straftaten im Bochumer Universitätsviertel gestellt. Es handelt sich um einen Asylbewerber aus dem Irak. Unterdessen erregt eine Statistik zu den Kölner Sex-Grapschern … Weiterlesen

Permalink

0

Nach den Vorfällen in der Kölner Silvesternacht hat es jetzt die ersten Verurteilungen für zwei Sextäter gegeben, nachdem bisher nur ein Marokkaner eine sechsmonatige Bewährungsstrafe aufgrund eines Handydiebstahls kassierte. Ein 21-jähriger Iraker und ein 26 Jahre alter Algerier wurden nun jeweils mit einer einjährigen Haftstrafe auf Bewährung „bestraft“. HIER LESEN!

Mein Kommentar: Ohne Gefängnis und sofortige Abschiebungen läßt sich das Problem der Ausländerkriminalität, insbesondere bei Sexualdelikten, nicht lösen! Das hat wirklich jeder Deutsche mit gesundem Menschenverstand kapiert. Aber anscheinend leben eben die meisten Richter in ihrer eigenen Welt oder meinen, durch ihre milden Urteile die verfehlte Multikulti-Politik bestätigen zu müssen.

Permalink

3

Mut zur Selbstverteidigung

Tiefgehende Geheimratsecken, graues Haar und ein Allerweltsgesicht: Vielleicht ist der Welt.de-Reporter mit dem dazu passenden Namen Uwe Schmitt ein lebender Querschnitt der in die Jahre kommenden autochthonen Männer. Mitte der 50er Jahre geboren, hat er in seiner Jugend den von … Weiterlesen

Permalink

2

Nach den sexuellen Übergriffen und Raubüberfällen in der Kölner Silvesternacht ist es jetzt zur ersten Verurteilung gekommen. Ein Marokkaner, dem ein Handydiebstahl nachgewiesen werden konnte, wurde zu sechs Monaten auf Bewährung sowie 100 Euro Geldstrafe verurteilt. Mein Kommentar dazu: Das ist doch echt ein Witz. Diese Kuscheljustiz ist an den unhaltbaren Zuständen in Deutschland ebenfalls schuld. Solange diese ausländischen Räuber und Sextäter nicht in den Knast ihrer Heimat gesteckt werden, wird sich überhaupt nichts ändern.

Permalink

2

Köln: Die Reaktionen der Politik sind blanke Heuchelei

Nach den Geschehnissen rund um den Kölner Hauptbahnhof in der diesjährigen Silvesternacht melden sich plötzlich diverse Köpfe des politischen Establishments zu Wort und geben sich kämpferisch. Ralf Jäger, SPD-Innenminister von NRW, beispielsweise lässt wissen, dass man es nicht hinnehmen werde, … Weiterlesen

Permalink

4

#einearmlänge: Das sollte der Staat mal ernst nehmen

Jetzt sollen deutsche Mädchen also „eine Armlänge Abstand“ zu Fremden halten. So sagt das zumindest Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Zum einen spricht sie hier natürlich eine Selbstverständlichkeit aus: Wen ich nicht kenne, dem nähere ich mich auch nicht bis in … Weiterlesen

Permalink

1

Kein Terror an Silvester? Von wegen!

Für manchen mag es heilsam gewesen sein, als an Silvester kurz vor Mitternacht das TV-Bild verkleinert wurde, um Platz für eine Eilmeldung zu machen: Am Münchner Hauptbahnhof bestand akute Anschlagsgefahr. Mehrere Selbstmordattentäter sollten dort und an anderen Orten in München … Weiterlesen

Seite 1 von 11