Alle Artikel mit dem Schlagwort ‘Migrantengewalt

Artikel

Dresden: Tunesier attackierte Polizisten mit abgebrochener Flasche

Hinterlasse eine Antwort

Am vergangenen Wochenende führte die Polizei in Dresden einen Einsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität durch. Dabei wurde ein Beamter durch einen 23-jährigen Tunesier mit einer abgebrochenen Flasche attackiert, berichtet die Polizei.

Artikel

Düren: Kurden verletzen zehn Polizisten und sind kurze Zeit später wieder frei

4 Kommentare

Wegen eines Knöllchens attackierten am Samstag in Düren mehrere Kurden zunächst einen Mitarbeiter des Ordnungsamtes und später die Polizei. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurden mehrere Polizeibeamte zum Teil so schwer verletzt, daß sie in die umliegenden Krankenhäuser gebracht werden mußten. Trotz vorläufiger Festnahmen sind die Kurden bereits wieder auf freiem Fuß.

Artikel

Hamburg: Südländer ersticht 16-jährigen Deutschen

3 Kommentare

Ein 23 bis 25 Jahre alter Südländer hat in Hamburg am Sonntagabend einen 16-Jährigen von hinten erstochen. Das Opfer, bei dem es sich laut BILD um einen Deutschen handelt, hatte mit einer 15-jährigen Begleiterin im Bereich des Außenalster-Ufers auf den Stufen unterhalb der Kennedybrücke gesessen. Nach den bisherigen Erkenntnissen trat der Täter von hinten an die Beiden heran und stach dann mehrere Male – vermutlich mit einem Messer – auf den 16-Jährigen ein. Anschließend stieß er die 15-Jährige in die Alster und lief auf dem Wanderweg in Richtung der Straße Alsterufer davon.

Artikel

Chronik Migrantengewalt: Juni 2016

2 Kommentare

30. Juni, Heilbronn: Wie die Polizei Heibronn berichtet, hat am frühen Donnerstagmorgen ein 26-Jähriger mehrfach auf seinen Widersacher eingetreten. Der Bosnier und ein 33 Jahre alter, aus Russland stammender Deutscher gerieten in der Allee in Streit, der in eine Schlägerei ausartete. Der 33-Jährige wurde niedergeschlagen und anschließend von seinem Gegner mit Fußtritten gegen den Kopf traktiert. Er musste mit zum Teil schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen den 26-Jährigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Artikel

Chronik Migrantengewalt: Mai 2016

2 Kommentare

30. Mai, Heilbronn: Zu Übergriffen auf eine Jugendliche kam es am Montagabend in Heilbronn, wie die dortige Polizei meldet. Die 16-Jährige stieg gegen 22.30 Uhr am Rathausplatz aus einer Stadtbahn und wurde dort von zwei Männern angesprochen, die nach Feuer für ihre Zigaretten fragten. Nachdem das Mädchen der Bitte nachgekommen war, ging sie zu Fuß durch die Fußgängerzone in Richtung Wollhaus. Die Männer folgten ihr. Im Bereich der Rollwagstraße wurde sie von den beiden von hinten angegriffen und zu Boden geworfen. Einer der beiden setzte sich auf sie, fasste sie unsittlich an und küsste sie mehrfach. Auch der zweite Unbekannte setzte sich auf das am Boden liegende Mädchen, nachdem der erste von ihm abließ. Auch er küsste und begrapschte die 16-Jährige. Die Hilferufe des Mädchens blieben offenbar ungehört. In einem unachtsamen Moment konnte die Jugendliche entwischen und rannte davon. Die Männer dürften zirka 20 Jahre alt sein und haben arabisch-orientalisches Aussehen.

Artikel

Chronik Migrantengewalt: April 2016

4 Kommentare

30. April, Duisburg: Am Samstag, 30. April, kam es gegen 17.40 Uhr nach einer Mitteilung der Polizei Duisburg in einer Gasse zu einem schweren Raub. Eine 21-jährige Frau wurde von einem Mann unter Vorhalt eines Messers aufgefordert, ihre Wertsachen auszuhändigen. Nach Herausgabe von Bargeld wurde sie mit dem Messer verletzt. Danach flüchtete der Täter mit zwei weiteren männliche Personen. Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: Circa 25 Jahre, 185 cm groß, schlank, trainiert, dunkle Haare, südländisches Aussehen, dunkle Haut, sprach deutsch mit starkem Akzent. Einer der beiden anderen männlichen Personen war circa 170 cm groß und dicklich, der andere circa 185 cm groß und schlank, beide hatten ebenfalls ein südländisches Aussehen.

Seite 1 von 11