Permalink

2

Von wegen Integration! Migranten kapseln sich immer mehr ab!

Auszüge aus einer neuen Studie – exklusiv in der FAZ!

„Die Abgrenzung zu Deutschland greift auch in Schichten mit höherer Bildung um sich.“ (…) Stärker als in der vorherigen Studie aus dem Jahr 2008 ziehen sich nun Migranten in die eigene ethnische Enklave zurück. (…)

Man kapselt sich ethnisch, sozial oder räumlich ab, ist nicht bereit oder in der Lage, sich in die Gesellschaft einzubringen, und entwickelt Vorbehalte gegenüber dem westlichen Lebensstil, heißt es in dem VHW-Bericht. „Wir sind nun mal keine Deutschen, wir sind nun mal Türken“, sagt eine befragte Person. „Entweder bist du das eine oder das andere“, sagt ein weiterer Gesprächspartner. Ein anderer sieht die deutsche Gesellschaft als zurückgezogen: „Meine Freunde sind überwiegend religiös und überwiegend Ausländer, nicht nur Türken. Ich glaube, mit denen haben wir mehr gemeinsame Sachen als mit Deutschen.“

Wichtig finde ich auch folgende Erkenntnis:

„Viele Migranten stimmen mit der Aufnahme der geflüchteten Menschen nicht überein.“

HIER KOMPLETT LESEN!

Verwandte Themen

Welt: Integration als Jahrhundertjob Also wenn diese Herren Forscher, die Regierung oder wer auch immer betonen würden, wir sollten die Familienpolitik zur Jahrhundertaufgabe machen, dann würde ich sagen: Respekt! So aber ist dies...
Integrationserfolge? Hier geht es zu den Quellen: Integrationskursgeschäftsstatistik (PDF) und Mediendienst Integration.
59 % haben keinen Schulabschluß Hier geht es zur Quelle.

2 Kommentare

  1. Das ist auch völlig in Ordnung. Eine Integration hätte katastrophale Folgen, ganz zu schweigen von einer genetischen Assimilation, die nichts anderes als eine Vernichtung der Deutschen darstellen würde. Siehe dazu auch Vox Day:

    „The Alt Right is a philosophy that values peace among the various nations of the world and opposes wars to impose the values of one nation upon another as well as efforts to exterminate individual nations through war, genocide, immigration, or genetic assimilation.“

    https://voxday.blogspot.de/2016/08/what-alt-right-is.html

    Der mittlere IQ der Türken der ersten Generation liegt 19 Punkte unter dem der Deutschen, in der zweiten Generation liegt er noch einmal drei Punkte unter dem der ersten, also bei 79 [1]. Eine Assimilation hätte ein Absinken des mittleren IQs Deutschlands zur Folge, außerdem eine Änderung des eher ruhigen und introvertierten Temperaments der Deutsch hin zu einem heißblütigeren und eher zur Gewalt neigenden (durch hohe Anteile MAOA-2R). Siehe dazu [2].

    Daher ist das einzig vernünftige eine Remigration.

    [1]: http://www.v-weiss.de/bildungsstufenIQ.pdf
    [2]: http://studgenpol.blogspot.com/2013/08/maoa-2r-gen-und-gewalttatigkeit-in.html

    • Korrektur: 18 Punkte niedriger in der ersten Einwanderergeneration. Siehe Seite 17 des verlinkten PDF-Dokuments.

      Hier das volle Zitat:

      „In Deutschland ist der mittlere IQ von Schülern mit türkischem Hintergrund, die bis zur Hälfte aller Einwanderer stellen (Levels et al. 2008), 18 IQ-Punkte niedriger als der IQ der Deutschen (Heus und Dronkers 2008) und in der zweiten Einwanderergeneration (die in Deutschland geboren und aufgewachsen ist) sogar 3 IQ-Punkte niedriger als in der ersten (Riphahn und Serfling 2002; Levels und Dronkers 2008).“

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.