Artikel

Es wird geschossen – von der Türkei!

4 Kommentare

Seltsam oder bezeichnend? Neun Syrer sollen am Freitagabend von türkischen Grenzschützern erschossen worden sein und keinen interessiert es. Warum? Weil die Quelle nicht vertrauenswürdig ist oder weil die Richtigkeit der Nachricht entlarven würde, daß Angela Merkel Blut an den Händen kleben hat?

Artikel

Nur rechte Parteien in der Slowakei?

Hinterlasse eine Antwort

Es ist eines der armen Länder in Europa: In der Slowakei liegt der Durchschnittsverdienst der 5,4 Millionen Einwohner bei gerade mal etwa 800 Euro – brutto versteht sich. Viele Slowaken leben in dem kleinen Land, arbeiten aber in Anrainerstaaten wie Österreich, wo sie ein Vielfaches verdienen können. Wer in der Slowakei arbeitet, muss sich meist zu einem gewissen Teil auch landwirtschaftlich selbst versorgen. Ein Beitrag von Robin Classen über die Parlamentswahl in der Slowakei.

Artikel

Hans-Werner Sinn: Notfalls nationale Grenzkontrollen einführen

2 Kommentare

sinn_grenzkontrollen

Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn hat sich heute in einem Vortrag zu den notwendigen Maßnahmen in der Asylkrise geäußert. Wenn es kurzfristig nicht möglich sei, die EU-Außengrenze „dicht zu machen“, müsse Deutschland notfalls eigene Grenzkontrollen wieder einführen. Daß dies eine „wirtschaftliche Katastrophe für den ganzen Kontinent“ (Sigmar Gabriel, SPD-Wirtschaftsminister) sei, wies Sinn zurück. Er rechnet lediglich mit zusätzlichen Kosten in Höhe von zwei Milliarden Euro, was angesichts der Kosten der unbegrenzten Asyl-Einwanderung (bis zu 50 Mrd. Euro pro Jahr) sehr wenig ist. Sinn reagierte damit auf Prognosen, wonach Grenzkontrollen Europa in den nächsten zehn Jahren bis zu 1,4 Billionen Euro an Verlusten durch einen Wachstumseinbruch kosten könnten.

Artikel

Bleibt in eurer Heimat oder es kracht!

4 Kommentare

An der griechisch-mazedonischen Grenze bei Idomeni ist es gestern zur Eskalation gekommen. Hunderte Asylbewerber rissen mit Eisenstangen einen Grenzzaun ein, warfen Steine auf die mazedonischen Sicherheitskräfte und wurden schließlich mit Tränengas und Blendgranaten zurückgedrängt. Deutsche Politiker und Medien reagierten darauf wie immer: mit Betroffenheit und dem Hinweis, genau diese Bilder würden zeigen, daß nationale Alleingänge zum Scheitern verurteilt seien. Das stimmt auch, nur in einer etwas anderen Art und Weise, als es gerade die Deutschen wahrhaben wollen.

Artikel

Nur drei Prozent der Deutschen sind bereit, weiter so viele Asylbewerber aufzunehmen

Hinterlasse eine Antwort

umfrage29022016

Die Zahlen stammen aus einer aktuellen, repräsentativen Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des NDR Politikmagazins „Panorama“. Hier geht es zu den vollständigen Ergebnissen.

Artikel

Patzelt-Studie: Hat sich PEGIDA radikalisiert?

2 Kommentare

Der Dresdner Politikwissenschaftler Werner Patzelt zählt zu den wenigen Persönlichkeiten in Deutschland, die in den letzten Monaten den Durchblick bewahrt haben. Zum einen spricht er mit jedem, der das wünscht – sowohl mit Linken als auch Rechten. Zum anderen hat er deutliche Worte für den Rechtsbruch der Bundesregierung gefunden und mahnt seit mittlerweile einer gefühlten Ewigkeit eine vernünftige Einwanderungspolitik an. Einer größeren Öffentlichkeit bekannt geworden ist er aber als „PEGIDA-Versteher“. Nun ist heute die dritte Studie von Patzelt über die Bürgerbewegung erschienen.

Artikel

Viktor Orban: Fragt die Menschen, ob sie der Asylpolitik zustimmen!

Hinterlasse eine Antwort

orban_umsiedlung

Hier geht es zur Quelle.

Artikel

Sechs Monate auf Bewährung und 100 Euro Geldstrafe

2 Kommentare

Nach den sexuellen Übergriffen und Raubüberfällen in der Kölner Silvesternacht ist es jetzt zur ersten Verurteilung gekommen. Ein Marokkaner, dem ein Handydiebstahl nachgewiesen werden konnte, wurde zu sechs Monaten auf Bewährung sowie 100 Euro Geldstrafe verurteilt. Mein Kommentar dazu: Das ist doch echt ein Witz. Diese Kuscheljustiz ist an den unhaltbaren Zuständen in Deutschland ebenfalls schuld. Solange diese ausländischen Räuber und Sextäter nicht in den Knast ihrer Heimat gesteckt werden, wird sich überhaupt nichts ändern.

Artikel

Der Haß auf Sachsen

2 Kommentare

schandflecksachsenIn immer kürzeren Abständen brennen den Journalisten der Bundesrepublik die Sicherungen durch. Das beliebteste Opfer sind dann die Sachsen. In Wirklichkeit seien sie alle wie Lutz Bachmann und Tatjana Festerling, obwohl die ja ganz woanders geboren wurde. Erst vor einem halben Jahr wurde mehr oder weniger ernst über einen „Säxit“ debattiert. Der Grund: Die fremdenfeindlichen Sachsen würden nicht mehr in die hell-bunte Vielfaltsrepublik passen. Nun ist es nach Clausnitz und Bautzen wieder soweit:  Der „Schandfleck“ Sachsen soll weg.

Artikel

Paul Collier: Multikulti auch weiterhin gescheitert

2 Kommentare

collier_merkel

Man kann gar nicht oft genug auf Paul Collier und seine klugen Bücher (Exodus, Der hungrige Planet, …) hinweisen. Deshalb diese Grafik mit einem Zitat aus einem aktuellen FAZ-Interview.

Seite 20 von 64« Erste...10...192021...304050...Letzte »