Artikel

Englische Lehrer schauen weg, wenn sich ihre Schüler dem IS anschließen

Hinterlasse eine Antwort

In Deutschland kümmert sich eine Beratungsstelle um ehemalige Al-Qaida- und IS-Kämpfer, die den Steuerzahler in diesem Jahr 115.000 Euro kostet. Anstatt den Anhängern des „Islamischen Staates“ die Wiedereinreise nach Deutschland zu verweigern oder sie sofort einzusperren, sobald man sie gefunden hat, will man sie also mit sozialpädagogischen Mitteln integrieren. Jeder hat doch eine zweite Chance verdient, oder?

Artikel

Fremd im eigenen Land

2 Kommentare

Dieses Video über „Die letzte Deutsche“ von cosmo TV sollte sich jeder anschauen. Ausgestrahlt wurde es im WDR am Sonntag. Es geht darin um Gisela P. aus Bonn-Tannenbusch, die zusammen mit ihrem Mann in einem Haus leben muß, wo nur noch Ausländer leben. Was ist daran so schlimm?

Artikel

Appell an alle nutzlosen Gutmenschen

1 Kommentar

kind

Artikel

Gruppe von Südländern vergewaltigt 24-Jährige

Hinterlasse eine Antwort

In Tübingen soll eine Gruppe von 20 bis 30 Jahre alten Südländern eine 24-jährige Frau vergewaltigt haben. Die Tat habe sich in der Nacht zu Sonntag ereignet, berichtet die Polizei. Einer der mutmaßlichen Täter habe das alkoholisierte Opfer von einer Party weggelockt. Danach seien drei weitere Männer dazugekommen. Mindestens zwei hätten die Frau schließlich vergewaltigt.

Artikel

Warum die 15 Millionen neuen „Fachkräfte“ zu Hause bleiben können

24 Kommentare

Ich bin Jahrgang 1985. Das heißt: 2050 werde ich 65 Jahre alt sein. Wenn Wissenschaftler im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung fordern, Deutschland bräuchte bis dahin um die 15 Millionen „Fachkräfte“ aus Nicht-EU-Staaten, dann ist das ein Schlag ins Gesicht meiner Generation.

Artikel

15 Millionen neue „Fachkräfte“ bis 2050

Hinterlasse eine Antwort

15millionen

Hier geht es zu der Studie der Bertelsmann-Stiftung.

Artikel

Die Kosten der Einwanderung (II)

Hinterlasse eine Antwort

Deutschland braucht kein Einwanderungsgesetz, aber es braucht ein Gesetz für alle Migrationsangelegenheiten. Oder genauer: ein Gesetz zur Begrenzung des Zuzugs und zur Regelung der bei einer Migration entstehenden Kosten. Wie könnte dies aussehen?

Artikel

Fachkräfte werden nur dort benötigt, wo sie eigentlich schon sein müßten

Hinterlasse eine Antwort

fachkraefte-gesuchtDas ist schon komisch: Dort, wo in Deutschland die wenigsten Ausländer leben, werden auch die wenigsten Fachkräfte gesucht. Folglich gibt es dort auch keinen eklatanten „Fachkräftemangel“. Oder etwas unakademischer ausgedrückt: Der Osten kann deutsch bleiben. Ausländer werden hier anscheinend auch von den Unternehmen nicht gebraucht.

Einen großen Fachkräftemangel sieht der StepStone Fachkräfteatlas nur für Regionen, wo bereits viele Ausländer leben.

Ich betone das nur, damit auf diesen Zusammenhang mal einer hinweist.

(Bild: FAZ.NET/STATISTA – LIZENZ: CC BY-ND 3.0)

Artikel

Der Islam gehört zur CDU

2 Kommentare

cdu_islam_klein

Hier geht es zur Quelle.

Artikel

Sind Ausländer etwa auch ausländerfeindlich?

4 Kommentare

In Großbritannien will eine Mehrheit der „Menschen mit Migrationshintergrund“, daß nicht mehr so viele Einwanderer kommen dürfen.

Seite 62 von 67« Erste...102030...616263...Letzte »