Permalink

0

Hier geht es zur Quelle.

Permalink

1

 

Wir hatten gestern darüber berichtet, daß in Leipzig ein Beschäftigungsprojekt für Asylbewerber eingestellt wurde, nachdem sich die „Flüchtlinge“ weigerten, zur Arbeit zu kommen. Der linken Landtagsabgeordneten Juliane Nagel verdanken wir nun aber zum Glück eine geniale Ursachenforschung. Wenn wir ihre Einwände bedenken, wird es beim nächsten Mal bestimmt besser funktionieren. Hier lesen!

Permalink

1

Hier geht es zur Quelle.

Permalink

0

Hier geht es zur Quelle.

Permalink

0

Die Quelle ist die gedruckte WELT. Die Online-Version ist etwas zusammengekürzt. Hier lesen.

Permalink

4

Kaum reisen etwas weniger Asylbewerber ein, fordern die ersten „Arbeitsmarktforscher“ schon wieder mehr Zuwanderer. Ein Plus von 200.000 pro Jahr reiche nicht aus. Wohlgemerkt: Es kommen immer noch zu viele Asylbewerber nach Deutschland. Im Januar 2017 waren es laut BAMF 14.476. Hochgerechnet auf ein Jahr dürften es damit 2017 wieder 200.000 werden, sollte nicht endlich eine wirkliche Kehrtwende eingeleitet werden.

Permalink

2

Neue Studie: Wirtschaftswachstum durch Flüchtlinge / Stimmt das wirklich?

Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) hat eine Studie herausgebracht, der zufolge die jüngste Zuwanderung das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) bis 2020 um insgesamt rund 90 Milliarden Euro erhöhen wird. Die Asylkrise sorgt also für Wachstum. Wachstum ist geil. Die … Weiterlesen

Permalink

2

Chef redet, Wind weht

Seit Beginn der Asylkrise haben alle DAX-Unternehmen zusammen gerade einmal 54 Flüchtlinge fest eingestellt. Dabei hat gerade „die Wirtschaft“ das Maul aufgerissen. Ein Beitrag von Johannes K. Poensgen.

Permalink

2

Arbeitslose Flüchtlinge

Der INSM-Integrationsmonitor vermittelt einen aktuellen Einblick, wie sich anerkannte Flüchtlinge in Deutschland auf dem Arbeitsmarkt durchschlagen.

Seite 1 von 11